Montag, 06. Dezember 2021

Antrags-Originale können bis Dienstag, den 15. Februar 2022, bei der Verwaltungsgemeinschaft Giebelstadt eingereicht werden!

Regionalbudget 2022: Der „Fränkische Süden“ sucht ab sofort innovative Projekte!

ILE-Zusammenschluss Interkommunale Allianz Fränkischer Süden;

Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte

Der ILE-Zusammenschluss Interkommunale Allianz Fränkischer Süden beabsichtigt für das Jahr 2022 beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Unterfranken die Förderung eines Regionalbudgets nach den Finanzierungsrichtlinien Ländliche Entwicklung (FinR-LE) in Höhe von 100.000 EUR zu beantragen. Im Falle der Bewilligung durch das ALE erfolgt die Förderung nach den Bestimmungen der Maßnahme 9.0 Regionalbudget im Förderbereich 1 „Integrierte Ländliche Entwicklung“ (ILE) des Rahmenplans der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) in der jeweils geltenden Fassung.

Der ILE-Zusammenschluss Interkommunale Allianz Fränkischer Süden ruft unter dem Vorbehalt der Bewilligung durch das ALE und unter Berücksichtigung der nachfolgend genannten Bedingungen zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets auf.

Vom Aufruf ausgeschlossen sind jedoch Kleinprojekte, die im Gebiet der Stadt Ochsenfurt liegen. Für diese Kleinprojekte wird ein eigener Aufruf vom ILE-Zusammenschluss Interkommunale Allianz MainDreieck gestartet.

[Weiter zum gesamten Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte vom 23.11.2021]

 

Was wird gefördert? Kleinprojekte mit einem Gesamtvolumen von max. 20.000 € (netto). Projekte mit deren Umsetzung noch nicht begonnen wurde. Projekte die der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK)  der Allianz Fränkischer Süden dienen.

Wie hoch ist die Förderung? Die Förderung beträgt bis zu 80 %, maximal jedoch 10.000 €.

Wer kann einen Antrag stellen? Juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts (z.B. Vereine, Kommunen, Unternehmen, Stiftungen, ...). Natürliche Personen des öffentlichen oder privaten Rechts (z.B. Einzelpersonen).

Weitere Informationen:

- Ehrenamtliche Eigenleistung kann nicht finanziell geltend gemacht werden.

- Ihr Projekt muss komplett vorfinanziert werden. Die Zuwendung wird erst nach Projektabschluss ausgezahlt.

! Bitte lesen sie das Dokument Merkblatt zur Durchführung von Kleinprojekten im Rahmen eines Regionalbudgets in der Integrierten Ländlichen Entwicklung aufmerksam durch!

- Rechnungspauschalen werden nicht ausgezahlt (z.B. Handwerker setzt pauschal Schrauben auf die Rechnung. Er muss die genaue Menge auf die Rechnung schreiben.)

- Gefördert werden die Nettoausgaben (Bruttokosten abzgl. Umsatzsteuer, Skonti, Boni, Rabatte)

 

ANTRAGSTELLUNG (Bitte heften Sie die Unterlagen nicht mit Tackernadeln zusammen und sehen Sie von Deckblättern und Ordnern ab.)|

Förderanfrage für ein Kleinprojekt (2022); Die folgenden Anlagen sind verpflichtend mit der Förderanfrage einzureichen:

Bei Baumaßnahmen:

- Foto(s) aktueller Zustand,

- Skizzen/Baupläne/Lageplan/Beratungsprotokoll,

- unverbindliche Kostenvoranschläge für jeden Posten

- Baugenehmigung (falls notwendig), bei Baudenkmälern: Denkmalpflegerische Erlaubnis,

- Kopien von Kredit- und Zuwendungsanträge / Bescheide bzw. der Vereinbarungen mit Dritten (vgl. Erklärung Nr. 3) (falls zutreffend),

- Bei Unternehmen/Gewerbe: De-minimis-Erklärung (Gewerbe, vgl. Erklärung Nr. 1)

- Sonstige: ...

! eine aussagekräftige Kurzbeschreibung ist erforderlich

 

Projektauswahlkriterien (2022)

Merkblatt zur Durchführung von Kleinprojekten im Rahmen eines Regionalbudgets in der Integrierten Ländlichen Entwicklung

Merkblatt zur Förderung eines Regionalbudgets für ILE-Zusammenschlüsse

Durchführungsnachweis für ein Kleinprojekt mit Kostenzusammenstellung

ergänzende Kostenaufstellung zum Durchführungsnachweis (Excel-Tabelle)

 

ZUSÄTZLICHE DOKUMENTE ZUR ANTRAGSTELLUNG: De-minimis-Förderfälle (für Gewerbe)|

Erklärung zum Antrag auf Gewährung einer De-minimis-Beihilfe (Gewerbe) gem. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013

Merkblatt zur Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission De-minimis-Beihilfen (Gewerbe)

Checkliste Beihilfe (wird durch verantwortliche Stelle ausgefüllt)

 

WEITERE INFORMATIONEN|

ILEK „Fränkischer Süden“