Montag, 27. März 2017

Der Motivationsfilm "Leben im Dorfkern" ist fertig!

Das Filmprojekt "Leben im Dorfkern", entstanden im Prozess der "allianzweiten Innenentwicklungsstrategie", ist abgeschlossen.

Ziel des Filmes ist es, in emotional wirkender Weise Lust auf das Wohnen im ländlichen Raum bzw. im Dorfkern zu machen. Sehen Sie selbst:

Dreharbeiten zum Filmprojekt „Leben im Ortskern“

Als erstes Teilprojekt aus der allianzweiten Innenentwicklungsstrategie erstellt die Allianz Fränkischer Süden, unterstützt durch die Agentur EA-Emotional aus Eibelstadt, ein Video zum „Leben im Ortskern“. Drehort war der Riedenheimer Ortsteil Stalldorf.

Seit gut einem Jahr arbeitet die Allianz Fränkischer Süden gemeinsam mit dem Architektur- und Ingenieurbüro Perleth aus Schweinfurt an einer gemeindeübergreifenden Innenentwicklungsstrategie mit dem Ziel, Lösungswege zur zukünftigen Siedlungsentwicklung und zur Innenentwicklungsproblematik zu finden. Einer der wichtigsten Aspekte hierbei: die Information und Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger.

Als erstes Projekt aus der Innenentwicklungsstrategie heraus entstand die Idee eines Informations- und Motivationsfilms zum Wohnen und Leben im Dorfkern, der zeigen soll, warum es sich im Dorf gut leben lässt.

Zusammen mit der Agentur EA-Emotional aus Eibelstadt suchte die Allianz dazu einen passenden Drehort, der letztendlich im Riedenheimer Ortsteil Stalldorf gefunden wurde. Das dortige alte Pfarrhaus wurde mit viel Engagement und Herzblut zu einem wahren Schmuckstück hergerichtet und passte perfekt in die Vorstellungen der zu zeigenden Bilder.

Neben der passenden Location musste selbstverständlich auch die Frage der Darsteller geklärt werden. Aber auch hier hat die Allianz hervorragende Unterstützung erhalten. Organisiert durch ihre Vorsitzende Annette Kuhn kamen zahlreiche Schauspieler der Riedenheimer Theatergruppe zum Drehort und wurden aktiv in die Szenen eingebunden. Diese große Gruppe von jung bis alt schaffte eine solch lebhafte und familiäre Atmosphäre, dass von Seiten der Agentur kaum noch Anweisungen nötig waren und für alle Teilnehmer der Dreh eine schöne Erfahrung und ein großer Spaß wurde.

Spätestens mit dem Abschluss der Innenentwicklungsstrategie Ende Oktober / Anfang November soll auch der Film dann offiziell vorgestellt werden.

Die Allianz Fränkischer Süden bedankt sich bei allen Teilnehmern und Darstellern sowie ganz besonders bei Familie Gabel aus Stalldorf, die ihr Grundstück für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt und nach Kräften unterstützt hat.